Kinderdorf im Dinoland

"Die sind ja gar nicht so grauslich wie im Film", wunderte sich ein kleiner staunender Bub des Kinderdorfes Altmünster, der mit 42 weiteren Kindern sowie 30 Begleitpersonen und Betreuern, darunter auch der Kinderdorfleiter Gerhard Pohl, die Dinosaurier-Ausstellung in Wels besuchte. Das Staunen über die zur Schau gestellten 40 lebensgroßen künstlichen Exemplare, die lebensechte Bewegungen und Verhaltensweisen imitieren konnten, war allgemein groß. "Super" juchzte ein Mädel über die Schau, ein optisches Vergnügen, das ihnen der Linzer Steuerberater und Wirtschaftstreuhänder Ralf Gaffga mit seiner Firma TAX CONSULT ermöglicht hat. "Statt Weihnachtsgeschenke für Kunden auszugeben, schenke ich diesen Kindern lieber einen schönen Tag", erläutert Gaffga sein Engagement und die leuchtenden Augen der Kleinen dankten es ihm. Denn nach dem Ausstellungsbesuch gab es noch eine Party beim Welser Top-Italiener "IL Gusto", wo sich die Ausflugsgesellschaft an köstlichen italienischen Schmankerln delektierte. "Nächstes Jahr", sinniert Gaffga, "fahren wir mit den Kindern vielleicht nach Jesolo."

 

 

Ralf Gaffga (l.) und Gerhard Pohl (r.) mit einer kleinen Gruppe der Mädchen und Buben der Ausflügler Kinderdorfes Altmünster bei den Sauriern.